Krebshilfe-Logo

Hier spenden

Häufige Fragen zum Thema Krebs


Soll ich in der Firma erzählen, dass ich Krebs habe?

Es gibt darauf keine allgemeine Antwort. Sie selbst entscheiden, was Sie wem wann erzählen möchten.

Offenheit gegenüber KollegInnen kann zu einem besseren Verständnis der momentanen Situation führen, Sie können Missverständnissen vorbeugen, die z.B. durch Fehlzeiten bei der Arbeit oder durch Begleiterscheinungen während der Therapie (Haarausfall, Gewichtsverlust) entstehen können.

Viele Betroffene möchten Privates vom Beruflichen trennen und deshalb die Krebserkrankung nicht erwähnen. Sie möchten von KollegInnen nicht anders behandelt werden, weil sie krank sind.

Für welchen Weg Sie sich auch entscheiden, wichtig ist, dass Sie sich damit wohl fühlen. In diesem Zusammenhang noch die Information, dass Sie nicht dazu verpflichtet sind, den Arbeitgeber über ihre Krebserkrankung zu informieren. Die Österreichische Krebshilfe hat den Beratungsschwerpunkt "Beruf und Krebs" und bietet in den Beratungsstellen kostenlos fundierte Unterstützung und persönliche Beratung zu dieser Problemstellung an.