Krebshilfe-Logo

Hier spenden

Krebs-Risiko & Vorsorge

Unter Krebs-Vorsorge versteht man einerseits die Verhütung der Krebsentstehung (in der Fachsprache als "primäre Prävention" = Krebsvorbeugung bezeichnet), andererseits zählt dazu aber auch die Erkennung einer Krebserkrankung in einem frühen, heilbaren Stadium.

Das Praktizieren eines gesunden Lebensstils, z.B. die Einhaltung einer gesunden Ernährung, Vermeidung von Schadstoffen (Tabakrauch, Alkohol, etc.), sowie von häufiger und starker Sonnenbestrahlung kann wesentlich dazu beitragen, das persönliche und individuelle Krebs-Risiko zu senken.

Krebsfrüherkennungsuntersuchungen (auch "sekundäre Prävention" genannt) haben das Ziel, eine Krebserkrankung in einem Vor- bzw. Frühstadium zu entdecken. Je früher Krebs erkannt wird, umso höher die Heilungschancen.