Krebshilfe-Logo

Hier spenden

02.04.2004

Frauen und Krebs

 
Informationsoffensive der Österreichischen Krebshilfe Wien, 31. März 2004: Immer mehr Frauen werden mit der Diagnose Krebs konfrontiert. Dem besonderen Stellenwert der Vorsorge trägt die Österreichische Krebshilfe mit einem neuen Informationspaket speziell für Frauen Rechnung: die Broschüre „Frauen und Krebs“ und der Film „Eine Frauengeschichte“ sind ab sofort bei der Österreichischen Krebshilfe kostenlos erhältlich.
„Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse haben uns veranlasst, die Broschüre „Frauen und Krebs“ herauszugeben,“ erläutert der Präsident der Österreichischen Krebshilfe, Univ. Prof. Dr. Paul Sevelda. “Frauen und Krebs” ist ein Nachschlagewerk für die interessierte Frau. Früherkennungsmöglichkeiten und Risikofaktoren werden verständlich und übersichtlich dargestellt. “Denn je besser Frauen informiert sind, umso verständlicher wird die Wichtigkeit, Früherkennungsuntersuchungen auch wahrzunehmen,“ so Sevelda. Frauen sollen auch motiviert werden, ihrem Arzt Fragen zu stellen. „Die Patientinnen haben ein Recht darauf, Empfehlungen zu hinterfragen und Behandlungen zu verstehen,“ so Sevelda. Broschüre „Frauen und Krebs“ In „Frauen und Krebs“ informiert die Krebshilfe über Vorsorge durch einen gesunden Lebensstil, Früherkennungsmöglichkeiten, Risikofaktoren und genetischen Faktoren, Krebsformen und -therapien. Aus aktuellem Anlass wird ein wesentlicher Teil dem Kapitel Hormonersatztherapie und den damit verbundenen Risikofaktoren gewidmet. „Es geht dabei nicht um Panikmache sondern um eine notwendige Information“, so Doris Sommer, Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe. „Erst wenn Frauen alle Risikofaktoren kennen, können sie individuell – gemeinsam mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin – die richtige Entscheidung treffen.“ Ein gelungenes Beispiel an übergreifenden Kooperationen! „Erstmals ist es uns gelungen, mit mehreren Organisationen, die im Dienste der Frauengesundheit tätig sind, eine gemeinsame Broschüre herauszugeben,“ freut sich Doris Sommer. „Wir sind überzeugt, dass dies ein gelungenes Beispiel dafür ist, dass karitative Vereine nicht immer Konkurrenten sein müssen, wenn es darum geht, ein Thema, das allen am Herzen liegt, gemeinsam „anzupacken“, so Sommer. „Ein besonderer Dank gilt Sylvia Eisenburger-Kunz von „Europa Donna“, die zur Finanzierung der Broschüre einen Galaabend im Wiener Konzerthaus organisiert hatte und der Krebshilfe einen Scheck in der Höhe von € 14.000 übergab. Ein großer Dank gebührt auch Eli Lilly Österreich für den Druckkostenbeitrag von € 10.000. Diese Unterstützungen haben es möglich gemacht, die Broschüre in einer Auflage von 250.000 Stück zu produzieren,“ so die Krebshilfe-Geschäftsführerin. Film „Eine Frauengeschichte“ von Prof. Kurt Brazda Ein weiteres gelungenes Beispiel, Synergien optimal zu nutzen ist der 45min. Dokumentarfilm „Eine Frauengeschichte“ von Kurt Brazda. Für die Österreichische Krebshilfe ist dieser eindrucksvolle Dokumentarfilm einer Betroffenen (von der Diagnose Brustkrebs, der Amputation der Brüste und dem erfolgreichen Wiederaufbau) Anlass gewesen, diesen Film betroffenen Frauen kostenlos auf DVD zur Verfügung zu stellen. „Wir hoffen sehr, dass der ORF im Rahmen seines öffentlich-rechtlichen Auftrages eine Ausstrahlung einplant,“ so Sommer. „Wenn man bedenkt, dass jede neunte Frau in Österreich im Laufe ihres Lebens mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert wird, kann man mit Recht von einem nationalen Interesse sprechen.“ 100.000 ÖsterreicherInnen werden bereits per E-mail erinnert! Zirka 100.000 Frauen und Männer nutzen bereits unter www.krebshilfe.net das kostenlose E-mail-Erinnerungs-Service der Krebshilfe an notwendige Krebs Früherkennungsuntersuchungen. „Unser Service ist eine effiziente Terminverwaltung im Interesse der Gesundheit aller Frauen und Männer“, so Doris Sommer. Mit diesen Maßnahmen will die Österreichische Krebshilfe dazu beitragen, die Krebs-Früherkennung weiter zu steigern. Kostenlos erhältlich: Die Broschüre „Frauen und Krebs“ ist ab sofort bei der Österreichischen Krebshilfe kostenlos erhältlich. Die DVD „Eine Frauengeschichte“ ist ebenfalls für betroffene Frauen erhältlich. Österreichische Krebshilfe Präsident: Univ. Prof. Dr. Paul Sevelda Geschäftsführung: Doris Sommer Wolfengasse 4, 1010 Wien Tel. 01/7966450, Fax: 01/7966450-9 sommer@krebshilfe.net www.krebshilfe.net Pressekontakt Agentur Löwe und Partner Mag. Martina Löwe Gumpendorfer Str. 9/10, 1060 Wien Tel. 01/585 39 00 loewe@agenturloewe.at www.agenturloewe.at