Krebshilfe-Logo

Hier spenden

DON’T SMOKE-Initiatoren begrüßen ÖVP-Beschluss zu Rauchverbot in Lokalen

„Entscheidung im Sinne der Gesundheit der österreichischen Bevölkerung“

Wien (OTS) - „Die Gesundheit der Menschen ist nicht verhandelbar und darf kein Spielball von Populismus und Politik sein.“ Im Sinne dieses bereits vor Einleitung des Volksbegehrens aufgestellten Credos begrüßen die Initiatoren des Nichtraucherschutzvolksbegehrens DON’T SMOKE ausdrücklich die Ankündigung von ÖVP-Klubobmann August Wöginger, wonach seine Partei einem parlamentarischen Antrag für ein absolutes Rauchverbot in österreichischen Gastronomiebetrieben zustimmen werde.

Die Einführung eines umfangreichen Nichtraucherschutzes, wie er von fast 900.000 Österreicherinnen und Österreichern beim erfolgreichsten überparteilichen Volksbegehren in der Geschichte Österreichs gefordert wurde, sollte jedenfalls zum frühestmöglichen Zeitpunkt erfolgen. „Jeder Tag der Verzögerung geht zulasten der Gesundheit der Bevölkerung“, so die Initiatoren von DON’T SMOKE. (bs)

Bei Rückfragen:

Österreichische Krebshilfe
Univ.-Prof. Dr. Paul Sevelda
Präsident der Österreichischen Krebshilfe

Tel. +43-1-796 64 50
service[at]krebshilfe.net

 

 

zurück zur Übersicht