Krebshilfe-Logo

Hier spenden

Österreichische Krebshilfe trauert um Rudolf Hundstorfer

BM a.D., BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer

Foto: Robert Polster

Der plötzliche Tod des früheren Sozialministers Rudolf Hundstorfer erfüllt das Krebshilfe-Team mit großer Traurigkeit

Der Vorstand der Krebshilfe zeigt sich tief betroffen vom plötzlichen Ableben des ehemaligen Sozialministers. „Im Namen der Österreichischen Krebshilfe möchte ich ein großes posthumes Danke aussprechen für sein Engagement und seine Unterstützung bei vielen Themen,“ erklärt Krebshilfe-Präsident Univ. Prof. Dr. Paul Sevelda. „Egal ob bei der Prostatakrebsvorsorge, oder bei wichtigen Patienten-Themen wie der berufliche Wiedereinstieg nach einer Krebserkrankung – Rudolf Hundstorfer war uns stets ein großer Unterstützer und verlässlicher Partner, wenn es darum ging, benachteiligten Menschen zu helfen. Sein Verständnis für echte Sozialpolitik wird uns immer in Erinnerung  bleiben“, so Krebshilfe-Präsident Sevelda. „Unsere tiefe Anteilnahme gilt der Familie und den Angehörigen, Wegbegleitern und Freunden.“

zurück zur Übersicht