Infektionen und Krebs

Die WHO schätzt, dass etwa 18 % der Krebserkrankungen weltweit auf chronische (persistierende) Infektionen mit Viren, Bakterien oder Parasiten zurückzuführen sind. In westlichen europäischen Ländern liegt das Risiko bei

Humane Papillomviren (HPV)

HP-Viren sind weit verbreitet und sowohl Männer als auch Frauen können sich anstecken. Vier von fünf Personen (Männer, Frauen und Kinder) stecken sich im Laufe ihres Lebens mit HPV an – meistens ohne, dass sie es wissen oder bemerken. Es gibt mehr als 150 HPV-Typen, einige davon sind an der Entstehung von Krebserkrankungen beteiligt. Die Übertragung von HPV erfolgt am häufigsten durch sexuelle Kontakte, so gehören HPV-Infektionen zu den häufigsten sexuell übertragbaren Viruserkrankungen. HP-Viren können aber auch durch einfache (Haut-)Kontakte übertragen werden (z.B. auch bei der Geburt durch Übertragung von der Mutter auf das Kind).  Das Kondom zum Schutz vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen kann vor HPV nur teilweise schützen, der Gebrauch ist aber auf jeden Fall zu empfehlen („Safer Sex“).


Risikofaktor HPV

Die "Hoch-Risiko" HPV-Typen können zu Krebsvorstufen und in weiterer Folge zu folgenden Krebsformen führen.

  • Gebärmutterhalskrebs
  • Scheidenkrebs
  • Krebs der Schamlippen
  • Penis- und Analkarzinomen
  • Krebsformen des Rachens
  • Krebsformen des Kehlkopfes

Nach jahrelanger Forschung und Nachweis der Wirksamkeit und Sicherheit in klinischen Studien sowie weltweiten Zulassungsverfahren sind seit 2006/2007 zwei Impfstoffe gegen Humane Papillomaviren verfügbar und in über 120 Ländern weltweit zugelassen. Seit 2016 ist in Österreich der HPV-Neufachimpfstoff verfügbar.

Die Österreichische Krebshilfe spricht eine klare Empfehlung für die HPV-Impfung aus.


    HPV-Impfprogramm: ab 1.2.2023 kostenfrei vom vollendeten 9. Lebensjahr bis zum vollendeten 21. Lebensjahr 

    Mit 1. Februar 2023 wird die HPV-Impfung im Rahmen des kostenfreien Impfprogrammes des Bundes, der Bundesländer und der Sozialversicherungsträger Mächen/Frauen und Buben/Männern vom vollendeten 9. Lebensjahr bis zum vollendeten 21. Lebensjahr kostenlos zur Verfügung gestellt.  Die HPV-Impfung wird auch allen Grundwehrdienern angeboten. 

    In der Schule:

    Die HPV-Impfung kann und sollte Kindern und Jugendlichen (Mädchen und Buben) in ganz Österreich in der vierten Schulstufe ab dem vollendeten 9. Lebensjahr kostenfrei angeboten werden. 

    Der Schwerpunkt des Angebotes liegt auf der 4. Schulstufe, da es wichtig ist, dass Mädchen und Buben so früh wie möglich geimpft werden (da hier die Wirksamkeit der Impfung am höchsten ist). Wenn – aus welchen Gründen auch immer – Kinder in der 4. Schulstufe bis jetzt nicht geimpft wurden, wird empfohlen, die HPV-Impfung raschest nachzuholen. Es wäre sehr zu begrüßen, wenn österreichweit auch diese „Nachholimpfung bis zum  vollendeten 21. Lebensjahr“ in der Schule angeboten wird – allerdings ist das von Bundesland zu Bundesland und von Schule zu Schule unterschiedlich. 

     

    AUSSERHALB der Schule:

    Die HPV-Impfung wird Kindern und Jugendlichen (Mädchen/Frauen und Buben/Männern) bis zum vollendeten 21. Lebensjahr kostenfrei wie folgt angeboten:  

    - an den öffentlichen Impfstellen der Bundesländer (Bezirkshauptmannschaften, Magistrate, Bezirksämter)
    - bei niedergelassenen Ärzt:innen
    Dieses Angebot kann ebenfalls von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gehandhabt werden.  Genaue Informationen erhalten Sie bei den offiziellen Beratungs- und Impfstellen in Ihrem Bundesland und in der Krebshilfe-Broschüre "HPV-Impfung gegen Krebs".  

     

    IMPFANGEBOT DES BUNDESHEERES AN GRUNDWEHRDIENER

    Ziel der Impfstrategie des Bundesheeres ist es, eine optimale Gesundheitsprävention für alle Grundwehrdiener zu gewährleisten. Mit Beginn der Basisausbildung wird durch den Militärarzt/die Militärärztin der territorial  zuständigen Sanitätseinrichtung der aktuelle Impfstatus erhoben und darauf basierend unter anderem aktuell auch die HPV-Impfung angeboten. Noch vor Beendigung des Grundwehrdienstes wird bei Bedarf ebenfalls die 2. HPV-Teilimpfung angeboten. 

     

    HPV-IMPFUNG AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR 

    Ab dem vollendeten 21. Lebensjahr wird die HPV-Impfung teilweise im Rahmen vergünstigter Impfaktionen angeboten bzw. sind die Kosten privat zu bezahlen. Die vollständige Immunisierung kostet in Österreich derzeit (Stand 16.1.2023) € 646,50 (für 3 Teilimpfungen zu je € 215,50) exkl. Impfhonorar. Einige private Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten (ganz oder teilweise) für Impfstoffe. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die  Impfstoffkosten nur in Ausnahmefällen (z.B. nach Konisation).

    Ab dem vollendeten 21. Lebensjahr werden immer drei Dosen verabreicht. Hierbei soll die 2. Dosis frühestens 2 Monate nach der 1. Dosis und die 3. Dosis frühestens 6 – 8 Monate nach der 2. verabreicht werden. Alle drei Dosen sollten innerhalb eines Jahres verabreicht werden. 

      Impfschema:

      Die HPV-Impfung wird für Mädchen und Buben ab dem vollendeten 9. Lebensjahr bis zum vollendeten 21. Lebensjahr in zwei Teilimpfungen verabreicht. Die 2. Teilimpfung soll nach mindestens 6 Monaten (bis zu einem Jahr) gegeben werden. Ab dem vollendeten 21. Lebensjahr wir die HPV-Impfung in drei Teilimpfungen verabreicht. 

      Anmerkung:

      Für die Inanspruchnahme der Impfung im Rahmen des kostenfreien Impfprogrammes gilt das Alter zum Zeitpunkt der 1. Dosis. Wenn z. B. die 1. Teilimpfung vor dem 21. Geburtstag erfolgt und das 21. Lebensjahr vollendet wird, kann danach mit einer 2. Teilimpfung 6 Monate später kostenfrei abgeschlossen werden (off-label). Wurde die 2. Dosis früher als 5 Monate nach der ersten Dosis verabreicht, so ist immer eine 3. Dosis in einem Abstand von 6 – 8 Monaten notwendig.


      KOSTENFREIES HPV-IMPFPROGRAMM IM BURGENLAND AB DEM VOLLENDETEN 9. BIS ZUM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:

      • 2 Dosen im Abstand von 6 bis 12 Monaten

      Wo wird geimpft:
      • Bei allen Ärzt:innen, die Impfungen im Rahmen des kostenfreien HPV-Impfprogramms durchführen 

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab in der Schule und/oder bei dem Arzt/der Ärztin Ihrer Wahl, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff an der Impfstelle (Schule und/oder Ärzt:in vorrätig ist).
      • Wenn Sie im Vorhinein einen Impfstoff in der Apotheke besorgen und bezahlen, der Impfstoff aber an der Impfstelle kostenlos vorhanden ist, können die Kosten nicht rückerstattet werden! 

       

      HPV-IMPFAKTION DER KREBSHILFE BURGENLAND (BIS 31.12.2024) FÜR ALLE PERSONEN AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR MIT HAUPTWOHNSITZ IM BURGENLAND. ZUSÄTLICH WERDEN VON DER KREBSHILFE  BURGENLAND SCHÜLER:INNEN, STUDENT:INNEN UND LEHRLINGE FINANZIELL UNTERSTÜTZT. 


      Impfschema:
      • 3 Dosen: 2. Dosis 2 Monate nach der 1. Dosis, 3. Dosis 6-8 Monate nach der 2. Dosis

      Wo wird geimpft:
      • Bei allen Hausärzt:innen, Impfärzt:innen, Kinderärzt:innen und Gynäkolog:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • In der Apotheke (gegen Rezept mit dem Vermerk „HPV-Impfaktion Krebshilfe Burgenland“).

      Wie hoch sind die Kosten?
      • € 154,00 pro Packung (Gesamt für 3 Impfungen: € 462,00)
      • Bei finanzieller Unterstützung: Refundierung von einmalig € 162,00 bei Nachweis der absolvierten 3 Teilimpfungen. Infos unter www.krebshilfe-bgld.at

      HPV-Impfangebot in Kärnten

      KOSTENFREIES HPV-IMPFPROGRAMM IN KÄRNTEN AB DEM VOLLENDETEN 9. BIS ZUM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 2 Dosen im Abstand von 6 bis 12 Monaten

      Wo wird geimpft:
      • In der 4. Klasse Volksschule
      • In den Gesundheitsämtern der Bezirke und Magistrate Klagenfurt und Villach
      • Bei Kinderärzt:innen und Allgemeinmediziner:innen, die Impfungen im Rahmen des kostenfreien HPV-Impfprogramms durchführen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei der Impfstelle (wenn vorrätig)
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab bei dem Arzt/der Ärztin Ihrer Wahl und/oder bei der Impfstelle, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff an der Impfstelle vorrätig ist.
      • Wenn Sie im Vorhinein einen Impfstoff in der Apotheke besorgen und bezahlen, können die Kosten nicht rückerstattet werden!

       

      HPV-IMPFANGEBOT IN KÄRNTEN AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 3 Dosen: 2. Dosis 2 Monate nach der 1. Dosis, 3. Dosis 6-8 Monate nach der 2. Dosis

      Wo wird geimpft:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen (wenn vorrätig)
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab bei der Impfstelle, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff an der Impfstelle bzw. bei Ärzt:innen vorrätig ist.

      Wie hoch sind die Kosten?
      • Österreichweiter Abgabepreis in Apotheken ca. € 215,50/Pkg. Gesamtkosten für 3 Impfungen € 646,50 (Stand 16.1.2023).

       

      HPV-Impfangebot in Niederösterreich

      KOSTENFREIES HPV-IMPFPROGRAMM IN NIEDERÖSTERREICH AB DEM VOLLENDETEN 9. BIS ZUM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 2 Dosen im Abstand von 6 bis 12 Monaten

      Wo wird geimpft:
      • In der 4. Klasse Volksschule
      • In den Gesundheitsämtern der Bezirksverwaltungsbehörden und in den Magistraten Krems, St. Pölten, Waidhofen an der Ybbs und Wr. Neustadt
      • Bei Allgemeinmediziner:innen, Kinderärzt:innen, Gynäkolog:innen (Ordinationen die im Rahmen des Impfprogramms bei der Landesregierung im Impfärzteverzeichnis registriert sind)

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Beim Gesundheitsamt der Bezirksverwaltungsbehörden und der Magistrate Krems, St. Pölten, Waidhofen an der Ybbs und Wr. Neustadt
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab in der Schule und/oder bei der Impfstelle und/oder bei dem Arzt/der Ärztin Ihrer Wahl, ob Sie Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff an der Schule, Impfstelle und/oder Ärzt:in vorrätig ist.
      • Wenn Sie im Vorhinein einen Impfstoff in der Apotheke besorgen und bezahlen, der Impfstoff aber an der Impfstelle kostenlos vorhanden ist, können die Kosten nicht rückerstattet werden!

       

      HPV-IMPFANGEBOT FÜR PERSONEN AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR BIS ZUM VOLLENDETEN 26. LEBENSJAHR MIT HAUPTWOHNSITZ IN NIEDERÖSTERREICH:

      Impfschema:
      • 3 Dosen: 2. Dosis 2 Monate nach der 1. Dosis, 3. Dosis 6-8 Monate nach der 2. Dosis

      Wo wird geimpft:
      • In den NÖ Landes- und Universitätskliniken für Personen mit Hauptwohnsitz in Niederösterreich

      Wie hoch sind die Kosten?
      • Impfstoffkosten zum Gesamtpreis von € 300,00 (für 3 Impfungen)


      HPV-IMPFANGEBOT FÜR PERSONEN AB DEM VOLLENDETEN 26. LEBENSJAHR:

      Wo wird geimpft:
      • Bei niederbelassenen Ärzt:innen

      Wie hoch sind die Kosten?
      • Österreichweiter Abgabepreis in Apotheken ca. € 215,50/Pkg. Gesamtkosten für 3 Impfungen € 646,50 (Stand 16.1.2023).

       

       

      KOSTENFREIES HPV-IMPFPROGRAMM IN OBERÖSTERREICH AB DEM VOLLENDETEN 9. BIS ZUM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 2 Dosen im Abstand von 6 bis 12 Monaten

      Wo wird geimpft:
      • Schulimpfung in der 5. Schulstufe
      • In Gesundheitsämtern der Bezirke und Magistrate

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei der Impfstelle
      • Wenn Sie im Vorhinein einen Impfstoff in der Apotheke besorgen und bezahlen, können die Kosten nicht rückerstattet werden!

       

      HPV-IMPFANGEBOT AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR: 

      Impfschema:
      • 3 Dosen: 2. Dosis 2 Monate nach der 1. Dosis, 3. Dosis 6-8 Monate nach der 2. Dosis

      Wo wird geimpft:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen (wenn vorrätig)
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff vorrätig ist.

      Wie hoch sind die Kosten?
      • Österreichweiter Abgabepreis in Apotheken ca. € 215,50/Pkg. Gesamtkosten für 3 Impfungen € 646,50 (Stand 16.1.2023).

      KOSTENFREIES HPV-IMPFPROGRAMM IN SALZBURG AB DEM VOLLENDETEN 9. BIS ZUM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 2 Dosen im Abstand von 6 bis 12 Monaten

      Wo wird geimpft:
      • In der 4. Klasse Volksschule
      • In den Gesundheitsämtern der Bezirke und in Magistraten 

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei der Impfstelle
      • Wenn Sie im Vorhinein einen Impfstoff in der Apotheke besorgen und bezahlen, können die Kosten nicht rückerstattet werden!

       

      HPV-IMPFANGEBOT AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR: 

      Impfschema:
      • 3 Dosen: 2. Dosis 2 Monate nach der 1. Dosis, 3. Dosis 6-8 Monate nach der 2. Dosis

      Wo wird geimpft:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen (wenn vorrätig)
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab beim Arzt/bei der Ärztin, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff an beim Arzt/bei der Ärztin vorrätig ist).

      Wie hoch sind die Kosten?
      • Österreichweiter Abgabepreis in Apotheken ca. € 215,50/Pkg. Gesamtkosten für 3 Impfungen € 646,50 (Stand 16.1.2023).

      HPV-Impfangebot in der Steiermark

      KOSTENFREIES HPV-IMPFPROGRAMM IN DER STEIERMARK AB DEM VOLLENDETEN 9. BIS ZUM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 2 Dosen im Abstand von 6 bis 12 Monaten

      Wo wird geimpft:
      • In der 4. Klasse Volksschule und in den Sekundarschulen
      • In der Landessanitätsdirektion
      • In den Gesundheitsämtern der Bezirke und in Magistraten
      • Bei Kinderärzt:innen, Allgemeinmediziner:innen, Gynäkolog:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei der Impfstelle (wenn vorrätig)
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen (mit Gutschein)
      • Wenn Sie im Vorhinein einen Impfstoff in der Apotheke besorgen und bezahlen, der Impfstoff aber an der Impfstelle kostenlos vorhanden ist, können die Kosten nicht rückerstattet werden!

       

      HPV-IMPFANGEBOT AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 3 Dosen: 2. Dosis 2 Monate nach der 1. Dosis, 3. Dosis 6-8 Monate nach der 2. Dosis

      Wo wird geimpft:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen (wenn vorrätig)
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab bei der Impfstelle, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff an beim Arzt/bei der Ärztin vorrätig ist).

      Wie hoch sind die Kosten?
      • Österreichweiter Abgabepreis in Apotheken ca. € 215,50/Pkg. Gesamtkosten für 3 Impfungen € 646,50 (Stand 16.1.2023).

      HPV-Impfangebot in Tirol

      KOSTENFREIES HPV-IMPFPROGRAMM IN TIROL AB DEM VOLLENDETEN 9. BIS ZUM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 2 Dosen im Abstand von 6 bis 12 Monaten

      Wo wird geimpft:
      • Schulimpfung in der 5. Schulstufe
      • In den Gesundheitsämtern der Bezirke und in Magistraten
      • Bei Kinderärzt:innen, Allgemeinmediziner:innen, Gynäkolog:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei der jeweiligen Impfstelle
      • Keine Selbstabholung in den Apotheken

       

      HPV-IMPFANGEBOT AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR: 

      Impfschema:
      • 3 Dosen: 2. Dosis 2 Monate nach der 1. Dosis, 3. Dosis 6-8 Monate nach der 2. Dosis

      Wo wird geimpft:
      • In den Gesundheitsämtern der Bezirke und in Magistraten
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei den Impfstellen und/oder bei niedergelassenen Ärzt:innen
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab bei der Impfstelle, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff an der Impfstelle bzw. bei Ärzt:innen vorrätig ist.

      Wie hoch sind die Kosten?
      • Österreichweiter Abgabepreis in Apotheken ca. € 215,50/Pkg. Gesamtkosten für 3 Impfungen € 646,50 (Stand 16.1.2023).

      HPV-Impfangebot in Vorarlberg

      KOSTENFREIES HPV-IMPFPROGRAMM IN VORARLBERG AB DEM VOLLENDETEN 9. BIS ZUM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR: 

      Impfschema:
      • 2 Dosen im Abstand von 6 bis 12 Monaten

      Wo wird geimpft:
      • In der 4. Klasse Volksschule/ASO
      • 1. Klasse MS/ASO/AHS (Ausweitung auf zwei Schulstufen seit SJ 2020/21) durch bestellte Schulimpfärzt:innen
      • Falls keine HPV-Impfung in der Schule erfolgt ist / nicht mehr schulpflichtige Personen – Impfung bei niedergelassenen Allgemeinmediziner:innen und Fachärzt:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bezug über die Bezirkshauptmannschaften durch die Impfärzt:innen

       

      HPV-IMPFANGEBOT AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 3 Dosen: 2. Dosis 2 Monate nach der 1. Dosis, 3. Dosis 6-8 Monate nach der 2. Dosis

      Wo wird geimpft:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab bei der Impfstelle, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff beim Arzt/bei der Ärztin vorrätig ist.

      Wie hoch sind die Kosten?
      • Österreichweiter Abgabepreis in Apotheken ca. € 215,50/Pkg. Gesamtkosten für 3 Impfungen € 646,50 (Stand 16.1.2023).

      HPV-Impfangebot in Wien

      KOSTENFREIES HPV-IMPFPROGRAMM IN WIEN AB DEM VOLLENDETEN 9. BIS ZUM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 2 Dosen im Abstand von 6 bis 12 Monaten

      Wo wird geimpft:
      • 4. Klasse Volksschule a.d. Schulen der Stadt Wien, gegebenenfalls in Bundes- und Privatschulen
      • MA-15 Impfstelle "Town Town"
      • ÖGK-Gesundheitszentren
      • MA-15-Elternberatungsstellen
      • Bei allen Ärzt:innen (sofern die ärztliche Praxis am MA-15-Impfprogramm teilnimmt)

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei der Impfstelle
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab beim Arzt/der Ärztin Ihrer Wahl oder bei der Impfstelle, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff an der Impfstelle vorrätig ist.
      • Wenn Sie im Vorhinein einen Impfstoff in der Apotheke besorgen und bezahlen, können die Kosten nicht rückerstattet werden!

       

      HPV-IMPFANGEBOT AB DEM VOLLENDETEN 21. LEBENSJAHR:

      Impfschema:
      • 3 Dosen: 2. Dosis 2 Monate nach der 1. Dosis, 3. Dosis 6-8 Monate nach der 2. Dosis

      Wo bekommt man den Impfstoff:
      • Bei niedergelassenen Ärzt:innen (wenn vorrätig)
      • Reisemedizinisches Impfservice Klinik Favoriten (wenn vorrätig)
      • In der Apotheke (gegen Rezept). Bitte erkundigen Sie sich vorab bei der Impfstelle, ob Sie den Impfstoff gegen Rezept in der Apotheke besorgen sollen oder ob der Impfstoff an der Impfstelle bzw. bei Ärzt:innen vorrätig ist.

      Wie hoch sind die Kosten?
      • Österreichweiter Abgabepreis in Apotheken ca. € 215,50/Pkg. Gesamtkosten für 3 Impfungen € 646,50 (Stand 16.1.2023).

      Broschüre "HPV-Impfung gegen Krebs"

      Die Broschüre "HPV-Impfung gegen Krebs" ist kostenlos bei der Krebshilfe in Ihrem Bundesland erhältlich.

      Lesen Sie mehr